Anleitung: Fensterbank ausmessen

Länge der Fensterbank (A)

Messen Sie innen am Fenster den Abstand (A) zwischen der Wand links und der Wand rechts, um das benötigte Maß für Ihre neue Fensterbank zu erhalten. Damit sich die neue Fensterbank später leichter einbauen lässt, müssen vom ermittelten Maß 5 mm abgezogen werden.

Tiefe der Fensterbank. (B)

Messen Sie vom unteren Rand des Fensterrahmens bis zur Vorderkante der Mauer (B).

Wünschen Sie aus optischen Gründen einen vorderen Überstand der Fensterbank, wird dieser separat in den Konfigurator eingegeben. Notieren Sie sich den gewünschten Überstand extra, um ihn später bei der Konfiguration mit anzugeben.

Vorderer Überstand (C) und seitlicher Überstand (D)

Je nach Modellauswahl, haben Sie die Möglichkeit einen zusätzlichen vorderen (C) und seitlichen Überstand (D) einzugeben. Diesen Überstand geben Sie separat in den Konfigurator ein.

Meine Fensterlaibung ist schief, was muss ich beachten?

Verwenden Sie von Ihren gemessenen Maßen immer das größere Maß und bestellen Sie die Fensterbank in dieser Größe. ( Maß A abzüglich 3-5 mm s.o.) 

Wählen Sie ein Material für Ihre Fensterbank

Unsere Fensterbänke werden aus verschiedenen Materialien, wie Eiche, Kiefer oder MDF gefertigt.

Haben Sie eine Frage? Schreiben Sie uns: shop@fensterbank-werk.de

Fensterbank Montage

1. Fläche reinigen und Brüstung ebnen


Damit die Fensterbank sicher hält, muss die Auflagefläche trocken und frei von Staub sowie Fett sein. Kleine Unebenheiten sollten ausgebessert werden. Zudem ist es ratsam, bei kleinen Löchern oder Rissen in der Laibung diese zu schließen.

2. Montageschaum oder -kleber vorbereiten

Zur Montage der Fensterbank kann ein Montageschaum (PU-Schaum) oder Montagekleber verwendet werden. Montageschaum, vor allem dann, wenn die Fläche der Brüstung größere Unebenheiten aufweist. Bei Montagekleber sollte die Oberfläche der Brüstung möglichst plan sein. Der Kleber wird dann mit 10 mm dicken Fäden auf die Brüstung aufgetragen.

Wenn Montageschaum verwendet wird, sollte die Fuge zwischen der Laibung und der Fensterbank vorsichtig verschäumt werden. Der Montageschaum verdoppelt eventuell sein Volumen. Und wenn zu viel Schaum eingespritzt wird,  könnte die Fensterbank in Ihrer Position verschoben werden oder der Schaum drückt sich heraus und läuft an der Wand herunter.

3. Fensterbank einsetzen

Eine Wasserwaage hilft beim Ausrichten. Erst die Fensterbank trocken ausrichten und anschließend nochmal zur Seite legen und den Kleber auftragen.
Nach dem Auftragen des Klebers sollte die Fensterbank zügig auf der Fensterlaibung in Position gebracht werden. Dann den Kleber aushärten lassen

4. Kleber aushärten lassen

Ein bis zwei Stunden warten bis der Montagekleber fest ist. Dabei die Fensterbank eventuell fixieren (vielleicht mit 2 kleinen Keilen rechts und links von oben zwischen Fensterbank und Fensterlaibung) und beschweren.

5. Fugen abdichten

Anschließend die Anschlussfuge zwischen Fensterbank und Fensterrahmen, beziehungsweise Mauerwerk oder Fassade, mit Acryl abdichten.

6. Was mache ich, wenn meine Fensterlaibung nicht gerade ist?

Bitte passen Sie Ihre Fensterbank entsprechend Ihrer Fensterlaibung an. Wie das gemacht wird, erfahren Sie hier.